Über mich

„…Möge mein Weg der des Nichts und des Herzens sein…“

Mein Name ist Lars Köhne.

Ich bin Jahrgang 1968, lebe in Berlin, im Münsterland und in meinem Wohnmobil, bin in einer Beziehung  und Vater einer Tochter. Ich gehe einen Lebensweg, der allgemeinhin „Schamanismus“ genannt wird.  Davor   war   ich   über   20   Jahre   als   TV   Redakteur/Reporter    für   verschiedene   öffentlich/rechtliche   und   private   TV   Sender weltweit unterwegs. Der Großteil meiner Arbeit galt dabei Auslandsreportagen und Dokumentationen. Die   ersten   Kontakte   mit   Schamanen   hatte   ich   während   eines   mehrjährigen   Aufenthaltes   in   Südafrika.   Zu   diesem Zeitpunkt   hatte   ich   jedoch   überhaupt   noch   keinen   Bezug   zu   der   Sichtweise   dieser   helfenden   Menschen.   Das   kam   erst später, als ich nach mehr als 20 Jahren internationaler TV Journalisten Tätigkeit mit 40 Jahren einen Zusammenbruch hatte und in mich ging ( oder gehen musste), um heraus zu finden, was denn wirklich wichtig ist in meinem Leben. Es war kein Frustrationsentschluss, sondern es ging damals um mein Leben. Seit mehr als 7 Jahren reise ich nun herum und  arbeite in Zentren oder auch in meinem Zelt. Je nach Angebot von Räumlichkeiten und Bedarf ( bisher in Deutschland, Österreich, Schweiz und Schweden). Da ich der Liebe gefolgt bin, ist einer meiner Hauptarbeitsplätze derzeit Berlin, wo ich auch regelmäßig Seminare, Einzelsitzungen oder Abendveranstaltungen anbiete. Ich lehne jede Art von Gurudenken ab, sondern verstehe mich ausschließlich als Helfer und Diener. Ich gehöre keiner wie auch immer gearteten Religion, Schamanisch indigenen oder sonstigen spirituellen Richtung an. Aber ich lebe und arbeite auf dem Boden Europas. Ich folge dem Weg, der sich offenbart. Schamanismus ist für mich nicht das nachmachen und befolgen äußerer Rituale, sondern primär eine absolute intentionale (Neu)Ausrichtung des Geistes. Auch hier wie in allen Bereichen des Lebens folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Ich werde niemals Versprechungen machen, aber immer alles für möglich halten. Meine Tätigkeit dient nicht primär der Weitergabe von Techniken, sondern liegt in der Erfahrung eines freien Menschseins für diejenigen, die zu mir kommen und allem, was sich aus diesem Gefühl für die Menschen entwickeln kann. Ein Großteil meiner Arbeit ist von Gesängen höherer Ordnung geprägt, welche in fast jeder Arbeit, ob Einzel oder Gruppenarbeit mit einfließen. Jeder menschliche Weg, der die Gleichberechtigung von männlich und weiblich und die Achtung vor dem Leben an erste Priorität sein eigen nennt hat meine Achtung. Mehr Religion benötigt es nicht für mich. Weitere Informationen erhalten sie in den Videos und Interviews, die es von mir gibt und die auf dieser Website unter „Videos“ finden.

Wir sind frei von Schuld und frei von  Bestrafung!

Herzlichst, Lars

 

Rechtliches:

Ich bin gesetzlich verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen:

Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Die schamanische Arbeit ersetzt  keinen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater sowie andere hilfreiche unterstützende physio- oder mental-therapeutische Behandlungen sondern dienen ausschließlich als geistige und mentale Genesungshilfen sowie der spirituellen Lebensführung. Laut der aktuellen Rechtssprechung ist geistig-spirituelles Heilen ausdrücklich keine medizinische Behandlung, sondern der Seelsorge oder der Religionsausübung mit dem Ziel der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zuzuordnen.