Gebet der Hingabe Part 2

 

„Das Gebet der Hingabe“ Part 2

Sonntag, 20. Juni 2021 ab 19 Uhr

Was unerwartet begann, wird fortgesetzt werden!

Ein an Pfingstmontag erstmalig weiter gegebenes und verbreitetes Gebet hat viel ausgelöst. Einige von Euch waren mit dabei. Es wurde etwas erschaffen/geöffnet, welches von den vielen teilnehmenden Menschen oftmals im Nachhinein als Ort des Schutzes oder gar als heiliges Feld empfunden und beschrieben wurde.

 

Es wird nun ein weiteres längeres und neues Gebet geben, welches zudem gesungene akturianische Frequenzen beinhalten wird. Dieses wurde mir gerade beim Schreiben dieser Ankündigung mitgeteilt. Ich bin sehr gespannt und freudig, denn auch für mich ist dieses neu. Normalerweise sind es die Hathoren, die mir ihren Beistand bei den gesungenen Frequenzen geben. Dieses Mal haben mich die Hathoren auf die Akturianer verwiesen, welche die Gesangsfrequenzen betreten, mitgestalten und dadurch das „holographische Feld“ intensivieren werden (so ihre Worte).

Auch, weil viele Menschen aufgrund der Kurzfristigkeit der damaligen Durchsage nicht daran teilnehmen konnten, wird der Eintritt in die „Frequenz der Heimkehr aller Schwestern und Brüder der Einheit“ am Abend des 20. Juni um 19 Uhr wiederholt werden.

Die Dauer des Gebets, sowie der Zusammenkunft wird ausgedehnt werden und das Feld wird dieses Mal für eine Stunde geöffnet bleiben.

 

Da es sich dieses Mal nicht um ein reines Klanggeschenk wie die des Newsletters handelt (beim nächsten wird wieder ein freies Klanggeschenk dabei sein), bitte ich für die Teilnahme um einen Kostenanteil zwischen 10 und 20 Euro. Je nachdem, was stimmig ist. Sollte jemand derzeit aufgrund der politischen Maßnahmen und Einschränkungen nicht können, bitte ich um ein kurzes Anschreiben unter marienquellinfo@gmail.com

diesbezüglich. Mangelnde finanzielle Mittel werden KEIN Ausschluss sein!

 

Paypal ( bitte als Geldgeschenk):

marienquellinfo@gmail.com

Konto:

Lars Koehne

Volksbank Steiermark

IBAN: AT494477016268680000

BIC: VBOEATWWGRA

Betreff: Gebet der Hingabe 2

 

Wie bereits beim letzten Mal werde ich die Anleitungen, als auch das Gebet per link zur Verfügung stellen oder bei Bedarf auch gern als mp3 zusenden, damit es jederzeit wieder angehört werden kann. Wir werden uns dann wieder kurz vor 19 Uhr am Sonntag, den 20 Juni versammeln und jeder für sich, aber gemeinsam die Frequenz durch das Gebet betreten. Zu diesem Zeitpunkt wird zudem ein innerer Kreis in der Obersteiermark zusammenkommen und das Feld für Euch eröffnen und halten.

 

Anmeldung ausschließlich per  mail an

marienquellinfo@gmail.com

 

Lasst uns die Dinge gemeinsam ändern!

Aus tiefstem Herzen!

Lars

Anmeldung und Infos zum Gebet ausschließlich unter marienquellinfo@gmail.com

Anmeldung zum newsletter: https://shamancross.de/newsletter/

 

 

Einige der vielen Kommentare zum letzten Gebet:

„..Alles löste sich auf und es blieb nur weißgoldenes Licht. Ein sehr erhabenes Gefühl der Heimkehr und des Ankommens..“

„..WELTKLASSE das war und ist es! Gesegnet sei Marienquell, Dein und Euer Wirken!“

„..Danke an alle Brüder und Schwester die dabei waren. Was für ein wunderschönes Erlebnis..“

„..Es war so schön… die Einheit… danke an alle, die mit gewirkt haben. Ich wollte gar nicht mehr zurück in die Alltagsrealität…“

„..Dein Gebet wirkte so kraftvoll und wunderbar auf mich, es hat überall extrem gekribbelt. Im Anschluss fühlte ich mich geborgen, stark, stabil, gelassen und voller Liebe in Verbundenheit, in Einheit…“

„..Es war so eine gute, kraftvolle Energie, in die ich innerhalb von Sekunden eintauchen konnte… so schön und wohltuend in dieser Zeit!..“

 

 

„Die Frequenz der Heimkehr aller Schwestern und Brüder der Einheit“

„Die Frequenz der Heimkehr aller Schwestern und Brüder der Einheit“
an Pfingstmontag um 19 Uhr.
Morgen ist es wieder soweit. Der 7. Newsletter kommt raus. Vor einigen Tagen habe ich darüber bereits etwas veröffentlicht. Dieses Mal als kostenloses Klanggeschenk mit dabei:
Ein Gebet der Hingabe. Verbunden mit einer 432 Hz. Frequenz, Musik und Worten, die mir eingegeben wurden.
Hier ein kurzer Ausschnitt dazu:
Bereits gestern wurde mir von meinen Begleitern gesagt, ich möge den Menschen anbieten, sich damit in ein gemeinsames und spezielles Feld zu begeben:
„Der Frequenz der Heimkehr aller Schwestern und Brüder der Einheit“.
Das mache ich hiermit.
Da ich normalerweise sehr zögerlich bin, was das gemeinsame Betreten/Erschaffen eines hochfrequenten Feldes betrifft, bin ich umso erstaunter, dass mir die Lichtwesen der 9. Dimension (dazu gehören die Hathoren) diesen Auftrag gegeben haben. Zumal es sich dieses Mal nicht um die mir bekannten non verbalen Gesänge handelt, sondern um die mir eingegebenen Worte eines Gebetes. Überrascht bin ich auch darüber, dass es sehr kurzfristig ist.
Die Gesamtdauer wird 15 Minuten sein. Das Gebet und die Kurzanleitung (man braucht nichts zu installieren o.ä.) zu der Zusammenkunft an Pfingstmontag um 19 Uhr gibt’s im neuen Newsletter:
Wer den Newsletter bereits abonniert hat, wird ab morgen Vormittag mehr erfahren.
Aus tiefstem Herzen!
Lars

Almauftrieb 2021

Almleben Teil ( irgendwas)
Dieses Mal schreibe ich nicht viel. Dafür gibts ein kleines Video vom heutigen „Almauftrieb“. Hatte ich eigentlich gar nicht vor, aber dann „überkam es mich“ einfach mitzudrehen….
Da es ab heute in Österreich einige Lockerungen gibt, werden wir unser Heim in der Obersteiermark wieder regelmäßig für Menschen öffnen, welche eine energetisch/spirituelle Arbeit mit mir wünschen. Auch Kleingruppen sind willkommen. Bei Interesse schreibt bitte eine Mail an marienquellinfo@gmail.com
Ich freue mich, für euch da zu sein.
Herzlichst, Lars

Am kommenden Sonntag, den 23. Mai ist es wieder soweit. Es gibt den neuen newsletter.
Dieser ist etwas umfangreicher, da sich auch allerhand ereignet hat. Das Klang Geschenk dieses Mal ist ein Gebet, welches mir eingegeben wurde, verbunden mit einer 432 Hz Frequenz und einer eigens dafür eingespielten/komponierten Musik. Ich werde, wie auch im letzten Newsletter, alle bisherigen Klanggeschenke verlinken, damit auch bei diesem Newsletter alle Neuzugänge Zugang zu allen Geschenken haben.
Ab dem 19. Mai öffnet Österreich vorerst wieder. „MarienQuell“ damit auch. Nach einigen Renovierungsarbeiten, die unser Vermieter in den vergangenen 8 Wochen zur Erhaltung der Alm durchgeführt hat, werden wir unser Heim in der Obersteiermark wieder regelmäßig für Hilfe- und Ratsuchende öffnen. Allerdings mit einigen Veränderungen bzgl. Teilnehmerzahl und dem Procedere einer Anmeldung für eine energetisch/spirituelle Arbeit mit mir oder der Teilnahme an einer Zusammenkunft.

Neben vielen weiteren Infos sind auch einige links über das wahrscheinlich längste aufgezeichnete spirituelle/paranormale Phänomen weltweit- welches allerdings nicht allen bekannt sein dürfte – Teil des kommenden Newsletters.

Ich wünsche allen, dass sie in diesen Zeiten ihre ureigenen Entscheidungen treffen, dabei ausschließlich auf ihr Herz hören und niemanden im Nachhinein dafür verantwortlich machen. Jeder aus sich selbst heraus könnte eines der vielen Motti dieser Wochen sein.

Aus tiefstem Herzen!
Lars

Wer sich noch anmelden möchte zum kostenlosen newsletter:
https://shamancross.de/newsletter/

Hier ein kurzer Clip mit einem Auszug aus dem Gebet:

Online clearing Arbeit

——————–
Online clearing. Was ist das?
In dem kleinen und großen Welt Chaos mit Beschränkungen und Verboten gibt es regelmäßig jene Momente, in denen ich dankbar bin über die Möglichkeit auch online zunehmend für Menschen da zu sein. So geschehen heute. Eine Dame aus Neuseeland hatte um eine online Beratung mit Clearing gebeten. 10 Stunden Zeit Verschiebung waren auch für mich neu. Doch auch wenn es sich um das andere Ende der Welt handelte. Die Themen sind weltweit ähnlich. Vor allem die Fragen: Wie geht es weiter? Was sollte man tun? Wie sich verhalten? Was mag noch auf uns zukommen?
Im Prinzip unterscheiden sich die online Clearings nicht sehr von den vor Ort Terminen.
Zuerst einmal mag ich vorab nichts wissen von den Menschen. Die Grundthematik(en), allgemeinen Belastungen etc. möchte ich lieber selber erfühlen, als vorab erzählt zu bekommen. In dem Gespräch werden alte und neue Themen lokalisiert, Möglichkeiten erörtert.
Auch bei diesen Terminen werde ich regelmäßig vorab gefragt, ob es das Richtige für die aufregende Person sei. Die Frage werde ich nie beantworten, da jeder aus seinem ureigenen Gefühl entscheiden sollte, ob er mich um eine Arbeit bittet. Oder ganz einfach ausgedrückt: Fühlt es sich gut an? Machen. Fühlt es sich nicht gut an? Sein lassen.
Im Anschluss an das Gespräch wird dann ein Zeitpunkt vereinbart, an dem ich mich mit dem Menschen verbinde und ein energetisches Clearing durchführe.
Die einfachste Beschreibung des von mir durchgeführten „clearings“ ist: Einen energetisch blockierten Zustand in einen fließenden zu bringen.
Bearbeitete Aspekte hierbei sind Ahnenreihen, Reinigungen, Öffnen von Energiekanälen und umfangreiche Seelenanteil Rückholungen.
Das ist aber nur ein Teil der Möglichkeiten. Es kommt immer auf die individuelle Geschichte an.
Ich mache diese Arbeit als Video call über die gängigen Messenger whatsapp, telegram oder signal. Whatsapp wird wahrscheinlich in den nächsten Wochen rausfallen aufgrund des erzwungenen updates. Aber auch Zoom oder Skype sind möglich.
Zur Terminvereinbarung und weiteren Infos senden Sie bitte eine mail an:
marienquellinfo@gmail.com
Ich bin gerne für Sie da.
Mögen die wilden Zeiten uns das lehren und wieder nahebringen, weswegen wir unsere Reise einstmals begonnen haben.
Aus tiefstem Herzen!
Lars

Kleine Anekdoten aus dem TV Leben…..

Bilder Alt und neu überarbeitet mit einigen Anekdoten meiner damaligen Auslandsreportagen:

https://shamancross.de/bilder-alt-und-neu/

Unter anderem:

Preisverleihung 2002 des Eine Welt Medienpreises der Kindernothilfe im Schloss Bellevue in Berlin.
Die Reportage war eine Koproduktion von Arte/Süddeutsche TV. Die Reportage begleitete den Irischen Geistlichen Shay Cullen, der auf den Philippinen ein Heim (Preda) für ehemalige Kinderprostituierte betrieb und die Kinder vor erneuten Zugriffen der Täter schützte. Ein Teil der Dreharbeiten war für mich, mit versteckter Kamera einschlägige Etablissements in Olongapo und Angeles City „zu besuchen“ und dort vor Ort auf mich allein gestellt zu drehen. Das jüngste Mädchen, welches mir damals angeboten wurde, war erst 11 Jahre alt. Das jüngste Mädchen, welches Shay Cullen befreien konnte war erst 1 1/2 Jahre alt. Die Dreharbeiten dort haben mein Leben für immer verändert. Seitdem weiss ich, dass es das dunkle und böse auf diesem Planeten gibt.

10 Jahre…

Alter Falter….
Gerade fühle ich mich ein wenig wie „der (alte) bärtige vom Berge“.
Das Bild habe ich vor 10 Jahren gepostet. Der FB Account war frisch eingerichtet. Ich war damals einer meiner ersten Einladungen in die Berge – nach Garmisch Partenkirchen- gefolgt, um dort mit Klienten zu arbeiten. Ich erinnere mich noch gut, wie ich dort zu den Wasserfällen und Seen fuhr. Und dort betete, irgendwann einmal in den Bergen in einer Hütte leben und arbeiten zu dürfen. Damals war ich noch mit meinem alten VW Bulli in Tarnfarbe, den ich günstig von der Bundeswehr ersteigert hatte, unterwegs. Manche werden sich vielleicht noch an das alte Schätzchen erinnern. Zudem war 2011 das letzte Jahr, in dem ich noch wenige Male für TV Sender gearbeitet habe. So geht ein Jahrzehnt dahin. Eines gestehe ich: Wenn ich damals gewusst hätte, was (neben den unzähligen wunderbaren Ereignissen, dem Kontakt zu vielen wunderbaren Menschen, tiefen Erfahrungen und kleinen und grossen Wundern) für ein tiefer Weg der Mühe, auch des persönlichen Leids, der vielen schamanischen Tode, der Schmach und Verneinung durch die „normale“ Welt und dem niemals erwarteten Kontaktverlust zu geliebten Menschen noch auf mich warten würde, ich weiss nicht, ob ich damals den Mut aufgebracht hätte, den Weg weiter zu beschreiten.
Gut, dass ich nicht alles wusste. Gut, das ich das auch heute nicht weiss und auch nicht will. Es würde mich nur ablenken. Vielleicht ist das eine der wichtigsten Lehren meines gesamten Lebens. Im jetzt zu sein und mit all der mir zur Verfügung stehenden Kraft zu agieren, statt irgendwas zu wollen, zu manifestieren oder zu wünschen.
Danke Leben!
Und wie immer: Es ist nur meine Meinung.
Aus tiefstem Herzen!
Lars
 
In ca 2 Wochen gibts den neuen newsletter. Wieder mit freiem Klanggeschenk. Wer ihn abonnieren mag, bitte hier eintragen:
https://shamancross.de/newsletter/
Online Arbeit, persönliche Heilklaenge:
https://shamancross.de/gesaenge-hoeherer-ordnung/
Telegram Kanal:
https://t.me/helfenderMensch