Ich widerrufe!

Ich widerrufe!

In den vergangenen Jahren habe ich folgende Worte einige Male ausgesprochen.

„Wir sind frei von Schuld. Wir sind frei von Bestrafung.“

Ich widerrufe hiermit diese Zeilen. Ich werde sie nie wieder in dieser allgemeinen Form benutzen.

Die Worte kamen damals aus einem Verständnis der Grundfreiheit eines jeden Menschen. Der Verneinung einer „Apfelerbschuld“. Der Zugehörigkeit zum ungeteilten Feld des Seins, welches in manchen Schriften „das absolute“ genannt wird. Es trägt keinen Namen, es hat keine Gestalt, keinen Beginn und kein Ende. Es ist das Licht, welches der Mensch in seiner reinen Form niemals schauen wird, aber das in allem ist. Das Paradoxon Gottes. In diesem Feld ist alles Sein enthalten. Es widerspricht dem Gegensatz, da es nicht kausal ist. Das absolute weilt außerhalb der Trennung. Auch wenn es in Aspekten der Trennung enthalten ist. Die Worte entstammten der Annahme des wohlwollenden Menschen als kollektive Spezies. Dem ist nicht mehr so.

Alles darf sein?

Wir leben in einer körperlichen, materiellen Welt, die geprägt ist von Resonanz, Schwingung, Polarität, Ursache und Wirkung und ich betrachte bzw. fühle die Materie und Nichtmaterie aus einem bewussten Geist heraus. Er ist nicht unfehlbar, aber er hat eine sehr klare Ausrichtung. Er unterscheidet zwischen richtig und falsch.

Falsch sind Vergewaltigung, Genozid, das Prügeln von Kindern oder Folterung.

Richtig auf der anderen Seite sind Liebe, Achtung vor dem Leben, die Unterstützung hilfsbedürftiger, das Wohlwollen etc. Beide „Listen“ sind beliebig lang fort zu führen, aber gerade die Liste des „richtigen“ ist beständig seit Anbeginn der Zeit und wird im gesamten Universum von „den menschlichen“ und vielen anderen lebenden Wesen als oberstes Gut des Seins und ihrer Ausrichtung betrachtet und geachtet.

Kein System, keine Religion, keine privatwirtschaftlich finanzierte Institution oder welche Art der versuchten Einflussnahme auch immer wird mich je davon abbringen, dass diese Aspekte untrennbar mit meinem Verständnis des Mensch Seins verwoben sind.

SIE SIND UNVERHANDELBAR!

Vor wenigen Tagen wurde nun etwas überschritten. Eine unsichtbare Grenze.

Wie viele Menschen dieses bemerkt haben entzieht sich meiner Kenntnis, aber habe ich bei den wenigen, denen ich wahrlich vertraue, nachgefragt und sie alle empfinden ähnliches.

Es ist der Point of no return. Der Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt.

Der Moment, an dem die kollektiv oder auch persönlich gewählte Zeitlinie nicht mehr mit der Zeitlinie „des guten Menschen“ zu vereinbaren ist. Sie ist nur noch individuell wählbar, oder wieder zu betreten durch das, was ich die Gnade Gottes nenne.

Es gab immer Zeiten, an denen an verschiedenen Orten Dinge getan wurden, die eine Abkehr von Gott beinhalteten.

„Ich habe nur Befehle ausgeführt“ oder „ich wollte nur dazu gehören“ hat in den hohen Reichen des Ungetrennten niemals zu einer Absolution der Seelensubstanz geführt.

Vor wenigen Tagen wurden Aborigines in Australien umzingelt, gejagt und Ihnen wurde zwangsweise etwas vom weißen Mann verabreicht, was sie nicht wollten. Dasselbe geschah vor kurzem bei den Stämmen am Amazonas. Die letzten real noch existierenden Erdenhüter des kleineren Volkes der alten Tage wurden abermals vergewaltigt. Vielleicht waren diese „Primitiven“ aber auch schlichtweg zu dumm, um die moderne Wissenschaft zu verstehen? Die Geschichte wiederholt sich. Genauso wie vor hunderten von Jahren, als die heiligen Bäume meines Stammes „heidnisch“ wurden. Möge jeder, der das aus welchem Grund auch immer rechtfertigt oder gutheißt, am Ende seiner Tage dieses von Angesicht zu Angesicht auch vor seinem Schöpfer zu rechtfertigen haben.

Die Schere zwischen dem reinen Licht und dem, was machbar ist in den Schatten, wird aktuell weltweit jeden Tag bis zum Bersten gespreizt. Auch wenn es nur ungern gehört wird.

Ich spreche niemanden schuldig, ich klage niemanden an.

Aber „Alles darf sein“ ist und war schon immer eine List des großen Verführers, dessen größte List immer noch darin besteht, uns glauben zu machen, dass es ihn nicht gibt.

Möge jeder Mensch die Last seiner Taten und des Wegschauens bis zu seiner Erlösung durch das Absolute anschauen und tragen.

Deshalb musste ich meine damaligen Worte widerrufen. Es mag für einzelne zutreffen. Nicht mehr für das, was ich Menschheit nenne.

Es ist hiermit endgültig getan.

Aus tiefstem Herzen, welches die Hoffnung hütet.

Lars

P.S.: Das verlinkte Video hatte ich im Mai vergangenen Jahres selbst gefilmt und bei meinem Abflug gepostet. Männer eines kleinen Dorfes in Peru wurden wie Vieh durch die Straßen getrieben nur weil Sie trotz C Ausgangssperre zusammengesessen haben.

https://youtu.be/X7zJG56siQ8

Gebet der Hingabe 4 Trailer Nummer 2

Am kommenden Sonntag, den 29. August 2021 um 19 Uhr ist es wieder soweit. Es werden sich zum vierten Mal Menschen in ihren Energien verbinden, um gemeinsam ein Feld des Friedens, des Bewusstseins, des Mensch-seins zu erschaffen. Es geht nicht um Religion, nicht um irgendeine Glaubensrichtung. Es geht um die Hingabe an die Quelle, das Namenlose. Ausserhalb unserer Namen, Hautfarbe, Religion oder irgendeiner anderen Zugehörigkeit. Anmeldung nur per mail unter marienquellinfo@gmail.com Info auf meiner Website: www.shamancross.de/aktuelles/ Ich erbitte für die Teilnahme um eine Spende. Wer das nicht kann, möge mir bitte eine mail schreiben. Ich verschicke das Gebet per mail auch so an jeden, der daran teilhaben mag. Sei dabei! Lasst uns erfahren, wer wir sind. Aus tiefstem Herzen! Lars

Gebet der Hingabe 4 am 29. 8. 2021

Am 29. August 2021 um 19 Uhr werden sich zum vierten mal Menschen versammeln, um gemeinsam ein überkonfessionelles und keiner Religion zugeordnetes Gebet der Hingabe zu sprechen. Die Gebete werden vorab an alle Teilnehmer als mp3 verschickt. Mittlerweile weiß ich, dass viele Menschen die Gebete auch nach den Zusammenkünften regelmäßig anhören. Ich bin sehr dankbar dafür.

Der Ablauf wird wieder derselbe sein. Durch die nach Anmeldung per mail versendeten Infoblätter erhalten die Teilnehmer den „Mantrasatz“, mit dem sich jeder Teilnehmer 5 Minuten vor 19 Uhr in die Schwingung begibt. Ab 19 Uhr hört dann jeder für sich, aber alle gemeinsam das Gebet, so dass ein einheitliches Feld erzeugt wird. Auch dieses Mal wird zum Zeitpunkt des Gebets wieder ein innerer Kreis auf „MarienQuell“ versammelt sein und das Feld für Euch stützen. Bei Interesse bitte ich – wenn möglich – um frühzeitige Anmeldung. Wir sind bemüht, jede Anfrage bis zum Gebet zu beantworten, sind aber am Tag des Gebets durch die nötigen Vorbereitungen ab einem gewissen Zeitpunkt zeitlich eingeschränkt. Wer neu mit dabei ist, kann die 3 vorherigen Gebete inklusive Info Material von mir beziehen. Sie können eine gute Vorbereitung auf das vierte sein, da sie aufeinander aufbauen. Die Trailer zu den bisherigen Gebeten findet man hier auf meinem Kanal.

Für den Aufwand die Gebete zu erstellen, bitte ich die Teilnehmer um eine Spende zwischen 10 und 20 Euro pro Gebet. Sollte jemandem das nicht möglich sein, bitte ich um eine kurze mail. Ich benötige keine langen Erklärungen. Ich versende das Gebet auch so an jeden, der teilnehmen mag. Paypal: marienquellinfo@gmail.com Bitte beachtet, dass eine paypal Überweisung KEINE Anmeldung ist. Schickt auf jeden Fall auch eine mail mit Anmeldung an marienquellinfo@gmail.com Konto: Lars Koehne Volksbank Steiermark IBAN: AT494477016268680000 BIC: VBOEATWWGRA Betreff: Gebet der Hingabe 4 Bitte beachtet, dass auch eine Bank Überweisung KEINE Anmeldung ist.

Anmeldung ausschliesslich per mail an: marienquellinfo@gmail.com

Ja, es ist möglich. Mögen wir uns erinnern und zusammenstehen! Aus tiefstem Herzen! Lars

Gebet an alle die gegangen sind.

Vor einigen Tagen bat mich ein Bekannter aus Ahrweiler, ein Bebet für die Verstorbenen zu sprechen. Ich habe das mit dem folgenden auf meine Art und Weise getan.

Was bisher nur Theorie war, wurde aber nun für mich nachweisslich messbar, da ich den Verlauf jeden Tag beobachtet hatte und mir screenshots der Zahlen gemacht hatte.

Die Verbreitung dieses Gebets wird von fb und YT jeden Tag herunter geschraubt, was die Klickzahlen angeht. Jeden Tag um mehrere hundert. Klickzahlen sind mir persönlich zwar relativ egal. Ich verdiene damit eh kein Geld, sondern wollte einfach etwas weiter geben mit dem Gebet, da ich mehrere Jahre selber in Ahrweiler gelebt habe. Dennoch kann ich nicht verneinen, dass es mich zutiefst betrübt, dass einige V… schwörungen damit für mich abermals wahr geworden sind. Entscheide selbst, welchen Grund es dafür geben könnte..

Gebet der Hingabe Teil 3 update

„Gaben an Gaia“

Gebet der Hingabe Teil 3

Sonntag, den 25. Juli um 19 Uhr

Bereits zum dritten Mal werden sich am kommenden Sonntag Menschen durch ein gemeinsames Gebet verbinden. Was an Pfingstmontag begann, hat mittlerweile viele Menschen berührt und bewegt.

Die Gebete haben nichts mit Religion oder irgendeiner spirituellen Ausrichtung zu tun, wohl aber mit der Hingabe an unseren Planeten und das, was uns alle ausmacht: Das Mensch –sein.

Die Gebete sind kein hilfloses Flehen, sondern eine Bestätigung und Erneuerung des Bundes der Lebenden an das Leben selbst.

Das aktuelle Gebet ist 17:30 min lang. Neben dem Zusammenschluss der Energien der Teilnehmer werden damit zuerst die Energien der 4 Elemente plus Geist als 5tes Element in uns gereinigt, um diese geheilten Energien dann gemeinsam an die große Mutter Gaia zu übertragen. Es ist dazu keinerlei spirituelle Vorbildung erforderlich.

Ich werde das Gebet wie auch bei den vergangenen Zusammenkünften persönlich an jeden Teilnehmer als mp3 verschicken. Mittlerweile weiß ich, dass viele Menschen die Gebete auch nach den Zusammenkünften regelmäßig anhören. Ich bin sehr dankbar dafür.

Der Ablauf wird wieder derselbe sein. Durch die versendeten Infoblätter erhaltet ihr den „Mantrasatz“, mit dem sich jeder Teilnehmer 5 Minuten vor 19 Uhr in die Schwingung begibt. Ab 19 Uhr hört dann jeder für sich, aber alle gemeinsam das Gebet, so dass ein einheitliches Feld erzeugt wird. Auch dieses Mal wird zum Zeitpunkt des Gebets wieder ein innerer Kreis auf „MarienQuell“ versammelt sein und das Feld für Euch stützen.

Das Gebet wird ausschließlich per mail versendet. Für die Teilnahme bitte ich um eine Spende. Wer das nicht kann oder mag, möge mir das einfach in einer mail schreiben. Ich benötige keine langen Erklärungen. Ich versende das Gebet plus das dazugehörige Infoblatt auch so an jeden, der daran teilnehmen mag.

Weitere Infos unter:

https://shamancross.de/aktuelles/

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte ich um eine Nachricht an

marienquellinfo@gmail.com

Ich habe einen neuen kurzen Trailer erstellt, damit ihr einen Eindruck bekommt von der neu komponierten Musik und der Stimmung des Gebets.

Den ersten Trailer findet ihr darunter verlinkt.

Trailer 2 Gaben an Gaia:

https://youtu.be/BbTql8UPebQ

Trailer 1 Gaben an Gaia:

https://youtu.be/2uzHyTT99g4

Das Gebet der Hingabe („Gaben an Gaia“) wird am

Sonntag, den 25. Juli um 19 Uhr stattfinden.

Mögen wir viele werden. Mögen wir Neues beginnen, indem wir das Alte bewahren.

Aus tiefstem Herzen!

Lars

Gebet der Hingabe 3 – „Gaben an Gaia“

„Gaben an Gaia“

Gebet der Hingabe Teil 3

Am Sonntag, den 25. Juli um 19 Uhr

Trailer:

Derzeit entsteht das nächste Gebet der Hingabe. Es wird das dritte sein. Ein Gebet an und mit der großen Mutter Erde.

Es geht dabei nicht primär um die Heilung der Erde, sondern um die Reinigung und Ordnung der 4 Elemente plus Geist als 5tes Element in uns, um diese gereinigten Energien aus uns schließlich an die große Mutter zu übertragen.

In diesem Gedenken und Wissen werden wir wieder Menschen zusammenrufen, um sich in ein gemeinsames Feld zu begeben.

Die gesungenen Frequenzen, die durch mich fließen werden, sind mir als Gesänge aus der vor buddhistischen tibetischen Tradition des Bön angekündigt worden.  Zudem habe ich die Erlaubnis der peruanischen Qéros, auch ihre Gesänge an die Apus (die großen Geister der Berge)) mit einfließen zu lassen. Die im Trailer benutzten Gesänge entstammen meiner CD „SONG OF UNITY“ und bieten einen kurzen Einblick in die Schwingung des Gebets. Die Gesänge des Gebets werde ich in den nächsten Tagen neu aufnehmen und die Musik dazu arrangieren.

Das nächste Gebet der Hingabe („Gaben an Gaia“) wird am Sonntag, den 25. Juli um 19 Uhr stattfinden.

Ich werde das Gebet wie auch bei den vergangenen Zusammenkünften vorab persönlich an jeden Teilnehmer als mp3 verschicken. Mittlerweile weiß ich, dass viele Menschen die Gebete auch nach den Zusammenkünften regelmäßig anhören. Ich bin sehr dankbar dafür.

Der Ablauf wird wieder derselbe sein. Durch die versandten Infoblätter erhaltet ihr den „Mantrasatz“, mit dem sich jeder Teilnehmer 5 Minuten vor 19 Uhr in die Schwingung begibt. Ab 19 Uhr hört dann jeder für sich, aber alle gemeinsam das Gebet, so dass ein einheitliches Feld erzeugt wird. Auch dieses Mal wird zum Zeitpunkt des Gebets wieder ein innerer Kreis auf „MarienQuell“ versammelt sein und das Feld für Euch stützen.

Bei Interesse bitte ich euch – wenn möglich – um frühzeitige Anmeldung. Wir sind bemüht jede Anfrage bis zum Gebet zu beantworten, sind aber am Tag des Gebets durch die nötigen Vorbereitungen ab einem gewissen Zeitpunkt zeitlich eingeschränkt.

Wer fühlt, dass er diese Einladung weiter verbreiten möchte ist herzlichst willkommen. Wir und alle Sphären benötigen große vereinte Felder des klaren Bewusstseins mehr denn je.

Wer neu mit dabei ist, kann die beiden vorherigen Gebete inklusive Info Material von mir beziehen. Sie können eine gute Vorbereitung auf das dritte sein, da sie aufeinander aufbauen. Bitte schreibt bei Interesse eine mail an:

marienquellinfo@gmail.com

Weitere Infos über meinen Newsletter, der in wenigen Tagen erscheinen wird

https://shamancross.de/newsletter/

meinen Telegram Kanal:

https://t.me/helfenderMensch

oder über andere gängige soziale Netzwerke wie FB oder Instagram.

Kontaktaufnahme zur Anmeldung zum Gebet ausschließlich über

marienquellinfo@gmail.com

Ich erbitte für die Teilnahme und das Gebet als mp3 eine Beteiligung zwischen 10 und 20 Euro. Je nach Möglichkeit. Wer das nicht kann oder mag, möge mir kurz eine mail schreiben. Ich brauche keine langen Erklärungen. Ich verschicke das Gebet an jeden, der daran teilhaben mag.

PayPal: marienquellinfo@gmail.com

Konto: Lars Koehne

Volksbank Steiermark

IBAN: AT494477016268680000

BIC: VBOEATWWGRA

Betreff: Gebet der Hingabe 3

Möge unser Feld wachsen. Wir sind zu wunderbarem fähig. Ja, es ist möglich!

Aus tiefstem Herzen,

Lars