Haus Marienquell

Die neuen Termine im „MarienQuell“ für 2019 ( bitte nach unten scrollen)

 

Im Frühjahr 2018 hat mir das Leben ein wunderbares Geschenk gemacht. Eine ehemalige Sennerei in der Obersteiermark Nähe Liezen/Schladming pachten zu können. Seitdem ist ein Traum in Erfüllung gegangen. In absolut unberührter Natur in einem Naturschutzgebiet an einem für mich heiligen Ort mit Menschen zu arbeiten, Erfahrungen abseits jeglicher Alltagshektik zu sammeln und Ihnen die Möglichkeit zu geben, dort auch den Tag ausklingen zu lassen und dort eine oder je nach Anreise auch 2 Nächte zu verbringen.

 

 

Ich biete an den folgend genannten Daten Menschen an, an einem für mich heiligen Ort Erfahrungen abseits jeglicher Alltagshektik zu sammeln und Ihnen die Möglichkeit zu geben, im Haus „MarienQuell“ zu verweilen. Ich arbeite nur mit kleinen Gruppen bis zu 8 Personen, damit jederzeit eine persönliche Betreuung garantiert werden kann. Die Unterbringung ist einfach und erfolgt in Mehrbettzimmern. Auf dem Holzherd werden wir zusammen einfaches vegetarisches Essen kochen. Brot, Käse, Obst etc. werden den Teilnehmern zur freien Verfügung stehen. Ein absolutes Geschenk (so empfinde ich es) ist zudem die eigene Quelle hinter dem Haus, deren klares, kaltes Wasser unter anderem dem Haus seinen Namen „Marienquell“ gegeben hat. Da das Haus absolut alleinstehend mitten in einem Naturschutzgebiet an einem Bergbach/Fluss steht und Wanderwege direkt am Haus vorbeigehen , besteht jederzeit auch die Möglichkeit zu Wanderungen etc. Auch baden im klaren Bach vor dem Haus ist möglich. Es steht den Besuchern ein einfaches Bad mit gasgeheizter Dusche und Toilette zur Verfügung. Das Heizen der Räume erfolgt über Holzöfen, durch eine Photovoltaikanlage gibt es Strom und man kann zb. sein Handy aufladen (es gibt Empfang). Weitere Stromverbraucher wie zb. Fön etc. können im Haus nicht verwendet werden. Das Haus liegt in der Obersteiermark im Bereich Liezen. Die genaue Adresse wird ausschließlich Teilnehmern bekannt gegeben. Das Haus kann nach Absprache mit dem PKW angefahren werden. Es gibt Platz für 3 PKW´s innerhalb des abgezäunten Hauses.

Anmerkung: Während der Wintermonate ist das Haus nicht direkt anfahrbar. Genaue Infos siehe Details zu den Workshops.

 

 

„Stille des Lichts“
Winter retreat im „MarienQuell in der Obersteiermark

8./9./10. Februar 2019 ( Anreise Freitag Nachmittag, Abreise Sonntag Nachmittag)

Nach vielen Tagen der Einkehr, schamanischer Reisen und Erkenntnisse durch die Kräfte in und um das „MarienQuell“ im vergangenen Jahr biete ich nun im Februar diesen Workshop in der Form das erste Mal an. „MarienQuell“ im Winter, abgelegen in einem Naturschutzgebiet mit eigener Quelle, ist dazu ein idealer Ort, um nach innen zu gehen und der Wahrheit zu lauschen, die jeder Mensch in sich trägt. Ungeachtet dessen, ob er eine spirituelle Vorbildung hat, einen Ausbildungsgrad oder was auch immer. An diesen Tagen werden wir uns in die Stille begeben und auf den meditativen Weg zur Quelle machen. Beginnend mit Reinigungs- und Vorbereitungsübungen werden wir zuerst die Reise nach Innen antreten, um dann begleitet durch die durch mich gesungenen Gesänge/Frequenzen höherdimensionaler Art zu der in vielen Mythen beschriebenen Zentralsonne reisen. Von vielen wird diese Energie als goldenes Licht wahrgenommen. Dieses Licht zu integrieren und energetisch in uns (als Erinnerung) zu verankern ist eine der Möglichkeiten, seine Sicht auf die Dinge radikal zu verändern und damit uns selbst. Der viel zitierte „Aufstieg“ ist letzten Endes nichts anderes, als eine Rückkehr zu dem, woher wir kamen. Die Tage werden eine Zeit der Einkehr und der Ruhe sein. Des Fühlens und der Erinnerung an unser aller zu Hause. Wie bei all meinen Seminaren geht es mir nicht primär darum, Techniken weiter zu geben, sondern darum, dass sich die Menschen erinnern, um aus sich selbst heraus ihren Weg oder ihr eigenes System zu erfühlen und leben zu können.

Ort: Haus „MarienQuell“ in der Obersteiermark, zwischen Schladming und Liezen ( die genaue Anschrift und Anreise wird erst nach erfolgter Anmeldung mitgeteilt.

 

Anmerkung:

Die Anreise der Teilnehmer erfolgt bis zum nächstgelegenen Ort im Tal (genaue Anfahrt und Treffpunkt teile ich nach Anmeldung mit), von wo sie dann mit meinem Allrad auf den Berg gefahren werden. Von dort sind es dann noch ca. 800 Meter (keine Steigung) bis zur Alm, die wir – wenn die Hütte nicht mit dem Allrad anfahrbar sein sollte – zu Fuß gehen. Ich bitte deshalb auf Koffer oder ähnliches zu verzichten und tragbare Taschen wie zum Beispiel einen Rucksack dabei zu haben, sowie Wintersachen/Stiefel (für den „Schneespaziergang“ zur Hütte) bereits bei Anreise zu tragen. Zudem bitten wir die Teilnehmer, einen eigenen Schlafsack mitzubringen. Auf der Hütte selbst ist es dann warm (wir haben 5 Öfen) und gasgeheiztes Duschwasser. Frieren wird niemand. Es geht wie gesagt um die Anreise. Die Teilnehmeranzahl ist wie bei den vorangegangenen Workshops auf ca. 10 Personen beschränkt, um eine eventuelle individuelle Betreuung jederzeit zu garantieren. Der Preis für das Wochenende beträgt all inclusive 400 Euro. Die Verpflegung wird einfache vegetarische Kost sein. Getränke sind ebenfalls inklusive. Dier Anreise sollte Freitagnachmittag, dem 8. Februar erfolgen, so lange es noch hell ist. Sollte das nicht möglich sein, ist eine Anreise auch Samstag morgen, den 9. Februar inklusive Abholung möglich. Die Abreise erfolgt Sonntag Nachmittag vor Einbruch der Dunkelheit.

 

Zum aktuellen Wetter:

Die Umgebung des „MarienQuell“ in der Obersteiermark ist derzeit von massiven Schneefällen betroffen. Einige Abschnitte sind sogar von der Außenwelt abgeschnitten. Die Wettersituation kann sich zwar in den nächsten Wochen ändern aber ich möchte es erwähnen. Aus diesem Grund erfolgt eine Anmeldung erstmal – wie sonst üblich – ohne Vorabkasse. Ich werde mit allen Teilnehmern in Kontakt stehen und sie bzgl. Der aktuellen Wetterbedingungen auf dem Laufenden halten. Sollten die Witterungsbedingungen zum Seminar ähnlich wie aktuell sein – wovon ich nicht ausgehe – wird der Workshop nicht stattfinden.

Infos bei weiteren Fragen und Anmeldung zu Workshop und den Einzelsitzungen per mail unter lars.koehne@googlemail.com.

Oder sms oder whatsapp unter 0049-172-8713079 ( bitte KEINE direkten Anrufe! Bei vorab Gesprächsbedarf schreibt mich an, wir finden einen Telefon Termin)


 

„Sanftmut der Hathoren“
Oster/Frühlings Retreat im „MarienQuell“ / Obersteiermark 19.-22. April 2019

Ein Leben lang suchen wir.

Es gibt nichts zu finden außer dem Sein.

Täglich wollen wir.

Manchmal ahnen wir, dass alles bereits ist.

Oft zweifeln wir.

Doch jeder trägt Gutes in seinem Herzen.

Immer wieder wünschen wir.

Warum nicht bereits jetzt?

Jeder hat ein Ziel.

Wie soll das gehen, wenn der Tod niemals das Ende sein wird?

Täglich vergleichen wir.

Alles was wir sehen ist nur ein Bild in unserem eigenen Kopf.

Oft trauen wir nicht dem was kommt.

Wir haben nur das Jetzt.

Wir schauen nach „oben“ und bitten um Hilfe.

Während sie zu uns schauen und sich täglich bedanken.

Viele wollen nach Hause.

Zu Hause ist alles.

shaman cross Dezember 2018

Zum dritten mal biete ich diesen Workshop nun im „MarienQuell“ an. Seit mehreren Jahren besteht ein Kontakt zu einer Spezies höherdimensionaler Art – die sich Hathoren nennen. Die Frequenzen, die zum ersten Mal im Jahr 2012 durch mich „flossen“ haben nicht nur mein, sondern nach eigener Aussage auch das Leben vieler Menschen verändert. Ich habe in der Vergangenheit nicht viel über diesen Kontakt geschrieben, da ich weder als „Hathorensänger“ noch als „Tom Kenyon Nachmacher“ bezeichnet werden mag. Schlicht weil es nicht so ist, aber diese Kombinationen immer wieder gern herangezogen wurde. Im vergangenen Jahr kam die Möglichkeit erstmals in mein Bewusstsein, diesen Workshop anzubieten. Ich musste erst tief in mich gehen, ob ich das überhaupt will, denn letzten Endes ist es meine Meinung, dass wir uns nicht an der Hilfe vermeintlich „höherer“ Wesenheiten festhalten sollten, sondern das All-eins und damit unsere menschliche Bewusstwerdung in uns zu finden ist. Nach mehrmaliger Bejahung durch die Hathoren und anderer höherfrequenter Energiewesen biete ich diesen Workshop seit dem letzten Jahr regelmäßig an. Während dieser Tage werden wir uns in die Frequenzen/Präsenz dieses liebevollen Sternenvolkes begeben, begleitet durch regelmäßige „Duschen“ durch mich gesungener Frequenzen. Es werden Tage der Stille und der Einkehr werden. Das „MarienQuell“ bietet hierfür den idealen Rahmen. Abgeschieden in einem Naturschutzgebiet in der Obersteiermark nähe Schladming mit eigener Quelle haben wir hier die Möglichkeit wahrhaftig in der Stille zu „lauschen“. Nähere Informationen zum Ort mit Bildern sind unter https://shamancross.de/haus-marienquell/einzusehen. Infos zu den Gesängen inklusive kurzen Hörproben der bisherigen 3 cd´s sind unter https://shamancross.de/cds/zu finden.
Das Retreat ist auf ca. 10 Teilnehmer beschränkt, um eine individuelle Betreuung jederzeit garantieren zu können. Die genaue Wegbeschreibung wird erst nach verbindlicher Anmeldung bekannt gegeben.
Anreise ist Freitag, der 19. April am frühen Nachmittag. Abreise am Montagnachmittag, den 22. April. Das Retreat ist inklusive einfacher fleischloser Verpflegung, sowie Unterbringung in nach Geschlechtern getrennten Mehrbett Zimmern.
Kosten (all inclusive) für das retreat 500,- Euro.
Anmeldung per mail unter lars.koehne@googlemail.com
Bei weiteren Fragen schreibt mich bitte an.
Anmerkung: Eine Anmeldung ist erst nach erfolgter Vorkasse oder nach vorheriger Absprache verbindlich.

Kontoverbindung: Volksbank Steiermark

IBAN:AT494477016268680000

BIC:VBOEATWWGRA
Betreff: „Oster retreat Marienquell“

Anmerkung: Ja nach Schneelage zu Ostern wird ein gemeinsamer Treffpunkt von mir im Tal bekanntgegeben, von wo ich die Teilnehmer abhole und zur Hütte bringe. Die Anreise sollte – wenn möglich –  im Tageslicht erfolgen. Ich werde mit allen Teilnehmern diesbezüglich in Kontakt bleiben. Die Anreise der Teilnehmer erfolgt dann bis zum nächstgelegenen Ort im Tal (genaue Anfahrt und Treffpunkt teile ich nach Anmeldung mit), von wo sie dann mit meinem Allrad auf den Berg gefahren werden. Von dort sind es dann noch ca. 800 Meter (keine Steigung) bis zur Alm, die wir – wenn die Hütte nicht mit dem Allrad anfahrbar sein sollte – zu Fuß gehen. Ich bitte deshalb auf Koffer oder ähnliches zu verzichten und tragbare Taschen wie zum Beispiel einen Rucksack dabei zu haben, sowie Wintersachen/Stiefel (für den „Schneespaziergang“ zur Hütte) bereits bei Anreise zu tragen. Zudem bitten wir die Teilnehmer, einen eigenen Schlafsack mitzubringen. Auf der Hütte selbst ist es dann warm (wir haben 5 Öfen) und gasgeheiztes Duschwasser. Frieren wird niemand.

Lars Köhne vertritt keine Religion oder esoterische Glaubensrichtung! Er verneint jedes Dogma von „richtig und falsch“ und lehnt jede Art von „Gurudenken“ ab. Er versteht sich ausschließlich als Helfer und Diener für andere Menschen. Es ist keine spirituelle Vorbildung erforderlich!
Durch die Rituale kann ein sehr tiefer Entspannungszustand erlangt werden. Es wird darauf hingewiesen, nach den Ritualen keine hektischen Termine o.ä. wahr zu nehmen, sondern den Tag/Abend in Ruhe ausklingen zu lassen.

Rechtliches:
Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen:
Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Die schamanische Arbeit ersetzt keinen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater sowie andere hilfreiche unterstützende physio- oder mental-therapeutische Behandlungen sondern dienen ausschließlich als geistige und mentale Genesungshilfen sowie der spirituellen Lebensführung. Laut der aktuellen Rechtssprechung ist geistig-spirituelles Heilen ausdrücklich keine medizinische Behandlung, sondern der Seelsorge oder der Religionsausübung mit dem Ziel der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zuzuordnen.
Weitere Infos unter www.shamancross.de
oder lars.koehne@googlemail.com
oder bei facebook Lars Koehne (shaman cross),
Instagramm: shaman_cross

 

Rechtliches:

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen:

Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Die schamanische Arbeit ersetzt keinen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater sowie andere hilfreiche unterstützende physio- oder mental-therapeutische Behandlungen sondern dienen ausschließlich als geistige und mentale Genesungshilfen sowie der spirituellen Lebensführung. Laut der aktuellen Rechtssprechung ist geistig-spirituelles Heilen ausdrücklich keine medizinische Behandlung, sondern der Seelsorge oder der Religionsausübung mit dem Ziel der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zuzuordnen


 

Infos Zu Einzelsitzungen:
Neben den genannten Terminen sind Einzelsitzungen neben den unter Terminen gelisteten Aufenthaltsorten in Graz in der Casa Iosono, als auch in der Südoststeiermark in Mureck möglich. Die Dauer der Einzelsitzungen beträgt 2 oder 3 Stunden. Bitte schreibt mich bei Interesse an. Wir finden einen terminBzgl der Anreise. 
Anmeldung zu allen Terminen bitte unter 0049-172-8713079 ( sms oder WhatsApp. Bitte KEINE! direkten Anrufe) oder per mail unter lars.koehne@googlemail.com
Sollte ein vorheriges Telefonat zur Klärung von Fragen gewünscht sein schickt mir bitte kurz eine Nachricht auf mein deutsches Handy oder fb messenger oder mail. Wir finden dann einen Gesprächstermin.
Für die Österreicher: ich habe mittlerweile eine Österreichische Tel Nummer. Ich teile sie euch dann mit, so dass ihr keine Auslands Telefonkosten habt.
Preise für Einzelsitzungen nach Absprache.

 


 

Anmerkung zu den Seminaren:
Der Referent nimmt sich jederzeit das Recht heraus, Teilnehmer zu ihrer eigenen Sicherheit von der weiteren Teilnahme an einzelnen Übungen, oder dem Rest des Seminars auszuschließen, wenn er zu dem Schluss kommt, dass der/die Teilnehmer zum derzeitigen Zeitpunkt nicht in der Lage ist, die Übungen durchzuführen. Bei einem kompletten Ausschluss wird der gezahlte Preis zurück erstattet.

Lars Köhne vertritt keine Religion oder esoterische Glaubensrichtung! Er verneint jedes Dogma von „richtig und falsch“ und lehnt jede Art von „Gurudenken“ ab. Er versteht sich ausschließlich als Helfer und Diener für andere Menschen. Es ist keine spirituelle Vorbildung erforderlich!

Rechtliches:
Ich bin gesetzlich verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen:
Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Die schamanische Arbeit ersetzt keinen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater sowie andere hilfreiche unterstützende physio- oder mental-therapeutische Behandlungen sondern dienen ausschließlich als geistige und mentale Genesungshilfen sowie der spirituellen Lebensführung. Laut der aktuellen Rechtssprechung ist geistig-spirituelles Heilen ausdrücklich keine medizinische Behandlung, sondern der Seelsorge oder der Religionsausübung mit dem Ziel der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zuzuordnen.
Weitere Infos unter www.shamancross.de
oder lars.koehne@googlemail.com
oder bei facebook Lars Koehne(shaman cross)
Videos von Lars Köhne (shaman cross)
https://www.youtube.com/watch?v=Pa2oPlKNEfA
https://www.youtube.com/watch?v=mN7V0dLTIW4
https://www.youtube.com/watch?v=HOQ4pwrdi7s&t=4s